Zum Inhalt springen

80 Referees legen Leistungsprüfung ab

Der jährliche Leistungstest ist absolviert, im Anschluss wurde in gemütlicher Runde gegrillt: Über 80 Büdinger Fußball-Referees und zahlreiche Freunde aus den Nachbarkreisen waren zum jährlichen Sommerfest der Schiedsrichtervereinigung gekommen. Auch fußballerisch wurde auf dem Büdinger Sportgelände gewerkelt – eine heimische Schiedsrichter-Auswahl besiegte die Zunftkollegen aus dem Kreis Hanau im Freundschatfskick mit 5:3.

Gerhard Sinner, Präsident des Schiedsrichter-Freundeskreises, zeigte sich am Abend zufrieden: „Mit dem Fußballspiel und dem Grillnachmittag ist es uns erneut gelungen, deutlich mehr Schiedsrichter zur Leistungsprüfung zu bewegen, als wenn wir nur zu Lauf- und Regeltest laden.“ Letztlich komme das auch den Vereinen zugute, denn für die Schiedsrichter ist die jährliche Prüfung Pflicht, wer sie nicht absolviere, werde dem Verein nicht angerechnet. „Da ist es unsere Pflicht, den Schiedsrichtern eine attraktive Möglichkeit zu bieten“, sagte Sinner.

Erfreut zeigte sich der Funktionär über die vielen jungen Unparteiischen, die gemeinschaftlich den Weg auf der Laufbahn meisterten: „Erstmals gab es sogar eine eigene Gruppe mit Mädchen und Frauen“, betonte Sinner. Ein Bild über die Leistungen der Unparteiischen machten sich vor Ort auch der frisch nominierte Verbandslehrwart Andreas Schröter (Höchst/Nidder), der seit kurzem die Ausbildung aller 5.500 hessischen Unparteiischen verantwortet, und Kreisfußballwart Gerhard Schröder (Eschenrod).

Nach dem Leistungstest standen die Unparteiischen in geselliger Runde beisammen und diskutierten auch über die strittigen Szenen der Europameisterschaft. „Es war eine nostalgische Runde, viele verdiente Spitzen-Schiedsrichter aus den Nachbarkreisen waren dabei und berichteten über ganz unterschiedliche Anforderungen vor Jahrzehnten“, sagte Sinner. „Dieser Austausch mit anderen Kreisen ist immer wieder schön. Und die Resonanz zeigt, dass die Nachbarkreise gerne zu uns kommen.“ Dank richtet der Verein an die SG Büdingen, die das Sportgelände zur Verfügung gestellt hat und die Unparteiischen reibungslos bewirtet hat.

Bevor die Unparteiischen dann noch gemeinsam das EM-Halbfinale verfolgten, kam es zum Kräftevergleich einer Auswahl Büdinger und Hanauer Schiedsrichter.

Schiedsrichter-Auswahl Büdingen – Schiedsrichter-Auswahl Hanau 5:3 (2:1)

Sechs Minuten hat es in der kampfbetonten Partie gedauert, bis der Ball erstmals im Netz zappelte: Marius Ulbrich erzielte im Nachsetzen den ersten seiner insgesamt vier Treffer für die heimischen Unparteiischen an diesem Tag, nachdem der erste Schuss von Marcus Schmidt durch die Hanauer noch abgeblockt werden konnte. Schwieriger kam die Büdinger Abwehr ins Spiel, nur kurz darauf hieß es 1:1 – und es wurde eine ausgeglichene Partie bis zur Halbzeit. Vor der Wechsel dann aber die kurzzeitige Erlösung für Büdingen: Lars-Henning Metz setzte mit einem strammen Schuss aus 20 Metern den Ball unhaltbar ins gegnerische Netz. Nach der Pause waren es die Büdinger, die zunächst Druck machten und nach einem Freistoßtrick von Schmidt netzte Ulbrich zum 3:1 ein. Leichtfertig vergaben die Büdinger anschließend weitere Chancen und nach einem Hanauer Doppelschlag hieß es nach 58. Minuten plötzlich 3:3. Ein Unentschieden wäre anschließend gerecht gewesen, doch in den letzten drei Minuten konterten die Büdinger nach schönem Zuspiel von Sören Ganz zwei Mal mit Erfolg: So hieß es am Ende 5:3 – Doppeltorschütze war erneut Gruppenliga-Referee Marius Ulbrich.

Stenogramm:

Team Büdingen: Marcus Ochmann (FSG Altenstadt) – Michael Appel (SG Bindsachsen), Volker Höpp (FSV Dauernheim), Sören Ganz (SG Bindsachsen) – Lars-Henning Metz (Sportfreunde Oberau), Marcus Schmidt (SV Rohrbach), Marius Ulbrich (Phönix Düdelsheim), Frank Naumann (SV Ranstadt) – Florian Höhl (Teutonia Steinberg), Jan Weinel (SV Orleshausen), Armandiz Behzadpour (SG Himbach)

Schiedsrichter: Christoph Eschmann, Christian Golditz, Wiebke Schneider (Kreis Gelnhausen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert