Schugard und Schröder ehren Büdinger Funktionäre

Sie kommen zusammen auf über 80 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit für den Hessischen Fußball-Verband (HFV): Deshalb wurden jetzt vier Funktionäre des Kreises Büdingen während des Schiedsrichter-Lehrabends ausgezeichnet.

Zum einen reiste Verbandsschiedsrichterobmann Gerd Schugard aus Dipperz in der Rhön nach Bleichenbach, um das Engagement von Andreas Schröter (VfB Höchst/Nidder) und Matthias Kristek (KSV Aulendiebach) zu würdigen. Beide bekamen die Große Verdienstnadel des Verbandes überreicht. „Ihr habt nicht nur als Schiedsrichter Erfolge über die Grenzen Hessens hinaus gehabt, sondern Euch auch Funktionäre einen vorbildlichen Ruf erarbeitet“, dankte Schugard. Schröter war als Hessenliga-Schiedsrichter und Regionalliga-Assistent aktiv, parallel dazu wirkt er seit 20 Jahren auf Kreis- und Verbandsebene als Funktionär. Seit der Berufung zum Verbandslehrwart  in diesem Jahr übt er eines der hochrangigsten Ämter im Schiedsrichterwesen aus. Matthias Kristek hat es als Schiedsrichter bis in die Regionalliga gepackt, als Assistent vertrat er den HFV bis in die 2. Bundesliga. Parallel dazu wirkte er genauso lang wie Schröter in verschiedenen Ehrenämtern, aktuell ist er stellvertretender Schiedsrichterobmann in Büdingen und für das Schiedsrichterwesen in der Region Frankfurt verantwortlich. Beide hatten 1987 gemeinsam ihre Schiedsrichter-Prüfung abgelegt.

Zwei weitere Auszeichnungen nahm Kreisfußballwart Gerhard Schröder vor: Gerhard Sinner (TV 08 Kefenrod) wurde mit der höchsten Auszeichnung des Abends bedacht – der Ehrennadel in Silber des HFV. Seit genau 30 Jahren ist Sinner Mitglied des Kreisrechtsausschusses, seit 1990 stellvertretender Vorsitzender des Gremiums.  Zudem führt er seit der Gründung 2002 den Freundeskreis der Schiedsrichtervereinigung Büdingen an, seit diesem Jahr ist er zusätzlich im Kreisfußballausschuss als Ehrenamtsbeauftragter vertreten. „Gerhard ist bei den Schiedsrichtern und den Vereinen sehr beliebt“, lobte Schröder. „Einfach ein gern gesehener Gast.“ Weiter zeichnete der Kreisfußballwart in seiner Ansprache Maik Handlos vom SV Rohrbach mit der Großen Verdienstnadel aus. Seit 17 Jahren ist Handlos Kassenwart des Sportkreises Büdingen – für Schröder die optimale Besetzung, schließlich habe er eine Führungsposition bei der Sparkasse inne. „Es ist schon besonders, dass er trotz dieser Belastung noch Zeit für diese Ämter findet“, sagte Schröder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.