Zum Inhalt springen

Der Schiedsrichter als Kommunikator – Das Wintertrainingslager 2024

Die Teilnehmer des Wintertrainingslagers 2024

Das Wintertrainingslager der Schiedsrichtervereinigung Büdingen ist eines der jährlichen Highlights schon direkt zu Beginn des Jahres. Auch dieses Jahr fanden wieder die Büdinger Schiedsrichter im Schneegestöber von Burkhards zum Wintertrainingslager zusammen. Veranstaltungsort war wieder einmal das Hotel „Zur Birke“, wo die Schiedsrichter bei verschiedensten Programmpunkten ihr Wissen auffrischen und die Gemeinschaft stärken konnten. Die hochmotivierten Schiedsrichter, die an Spieltagen in vielen unterschiedlichen Spielklassen aktiv sind, nahmen am 20. und 21. Januar 2024 vor allem die Kommunikation auf und neben dem Spielfeld in den Blickpunkt.

Kommunikativ ging es direkt mit dem stellvertretenden Kreislehrwart Florian Höhl los, der die Teilnehmer zu moderat früher Stunde zusammen mit seinem Co-Lehrgangsleiter Pascal Borck begrüßte. Das Trainingslager profitiert jedes Jahr davon, dass viele erfahrene Schiedsrichter mitfahren, aber vor allem auch viele Schiedsrichter, die vielleicht sogar das erste Mal dabei sind. Deshalb durfte die Vorstellungsrunde der Teilnehmer nicht fehlen, bei der die Schiedsrichter ihre bisherige Karriere kurz beschrieben und die vergangene Hinrunde reflektierten. Auf dem Programm standen verschiedene theoretische und auch praktische Einheiten. In den Gruppenarbeiten erarbeiteten die drei verschiedenen Gruppen beispielsweise diverse Punkte zur erfolgreichen Kommunikation, die sie teilweise schon am Nachmittag beim Praxisteil in der Gederner Sporthalle umsetzen konnten. Das Üben einer guten Kommunikation mit den Spielern und Trainern war hier das zentrale Ziel. Beim anschließenden Fußball-Kick kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz.

Nach dem Abendessen folgte noch das Abendprogramm, bei dem großen Wert auf den Austausch zwischen den Schiedsrichtern gelegt wurde, ehe am nächsten Morgen beim allseits beliebten Regeltest darauf geachtet wurde, dass ausnahmsweise nicht kommuniziert wird. Es folgte die Auswertung der Ermahnungsschulung, die am Nachmittag zuvor in der Gederner Halle stattfand, bei der die Schiedsrichter gefilmt worden waren. Das Bewegbild war Grundlage für lebhafte und produktive Diskussionen, wie mit solchen Situationen umzugehen ist.

Das Feedback der Schiedsrichter attestierte wieder mal ein gelungenes Trainingslager, das erneut großzügig vom Freundeskreis finanziell unterstützt wurde. Ein Dank gilt neben dem Freundeskreis auch den Organisatoren und allen Teilnehmern des Wintertrainingslagers.